Infos > Addo Nationalpark

| Knysna || George || Mossel Bay || Oudtshoorn || Plettenberg Bay || Addo Nationalpark || Tsitsikamma Nationalpark || Port Elizabeth || Route 62 |

Addo Nationalpark Südafrika Garden Route Elefanten Naturreservat GardenRoute Safaris Gästehaus Unterkunft Hotels

Addo Nationalpark Südafrika Elefanten Naturreservat Garden Route          Addo Nationalpark Garden Route Südafrika  Garden Route Safaris Addo Nationalpark  Garden Route Addo Nationalpark           Addo Nationalpark Garden Route Südafrika
Addo Nationalpark auf der Garden Route von Südafrika - GardenRoute Infos

Addo Nationalpark in Südafrika - Garden Route

Der Addo Nationalpark liegt ca. 850 km von Kapstadt entfernt und bietet Ihnen die grösste Elefantendichte von Afrika.

Der Nationalpark liegt am Ende der Garden Route von Südafrika und ist wohl der grösste Höhepunkt einer Garden Route Safari, die Sie ohne Probleme mit Ihrem Mietwagen selber gestalten können.

Anhand der Landkarte vom Addo Nationalpark könnnen Sie sich über die Grösse des Nationalparkes an der Garden Route von Südafrika informieren. Addo Nationalpark Landkarte

 
Bitte das Foto anklicken! 
Addo Nationalpark Garden Route Südafrika
Addo Nationalpark Garden Route

Bitte das Foto anklicken!
Südafrika Addo Nationalpark GardenRoute Elefanten
Garden Route Addo Nationalpark
 

Von Knysna, im Herzen der Garden Route gelegen, erreichen Sie in gut 3.5 Autostunden den Addo Nationalpark, der bei der Hafenstadt Port Elizabeth liegt.

Der Addopark zieht sich vom Landesinneren bis zur Umgebung von Port Elizabeth und bietet Ihnen sogar einige kleine Inseln an der Küste mit an, wo Sie die Vogelwelt von Südafrika erforschen können.

Seit 1995 wurden die Zuurberge, in denen der Leopard beobachtet werden kann, dem Addo Nationalpark angeschlossen.

Der Addo Nationlpark ist zur Rettung der letzten Elefanten in dieser Umgebung im Jahre 1931 gegründet worden. Mit insgesamt 11 Elefanten wurde ein gesicherter Lebensraum für Elefanten geschaffen, die in der Vergangenheit in dieser Region von Wilderern, Elfenbeinjägern und Farmbesitzern gnadenlos gewildert wurden.

Viele Farmer schützten ihre Farmen vor den Elefanten, wo es nur eine Lösung gab und zwar durch Abschuss. Die Elefantenherden besuchten aus Mangel an Futter die Farmen und die Farmer hatten keine andere Wahl, sonst wäre ihre Ernte vernichtet worden. So wurde der Bestand der Elefanten in dieser Region von Südafrika immer kleiner und kleiner. 

 
Bitte das Foto anklicken!
Addo Nationalpark Südafrika Garden Route
Garden Route Safaris

Bitte das Foto anklicken!
GardenRoute Addo Nationalpark Südafrika
 Addo Elefanten Nationalpark Südafrika
 

Der Park wurde nach Protesten der hiesigen Bevölkerung gegründet, nachdem der Grosswildjäger P.J. Pretorius nur in einer Saison über 130 Elefanten erlegt hatte.

Diese grosse Reduzierung der Elefanten führte dazu, das ein Schutzprogramm ins Leben gerufen wurde und somit wurde dafür gesorgt, dass die letzten Kap-Elefanten in dieser Region überlebten.

Der Addo Nationalpark wurde gegründet und durch weitere Wildschutzprogramme grösser und grösser. 

Der Addo Nationlpark hat sich grossartig entwickelt und weisst mit über 430 Elefanten die grösste Elefantendichte von Südafrika, Afrika und der Welt auf.

Für weitere Elefanten hat der Addo Nationalpark jedoch keinen Platz mehr, denn er bietet zu wenig Nahrung für diese Tierart, die am Tag viel pflanzliche Nahrung benötigt.  

 
Bitte das Foto anklicken! 
Addo National Park Garden Route Südafrika Tierreservate
Südafrika Safaris Addopark Garden Route

Bitte das Foto anklicken!
 Addo Elefanten Nationalpark Südafrika Garden Route
Garden Route Mietwagen Rundreisen
 

Der Addo Nationalpark hat in der heutigen Zeit eine Grösse von 148.000 ha erreicht.

Grosse Pläne zur Erweiterung des Parks bestehen und werden in der nächsten Zeit verwirklicht werden.

Schon im Jahre 1954 wurde der Park auf einer Fläche von 2.270 ha vom damaligen Parkmanager Graham Armstrong eingezäunt, daher der Name Armstrong-Zaun! 

Im Addo Nationalpark können Sie neben den Elefanten jedoch viele weitere Wildtiere beobachten. Der Park bietet Ihnen die Big 6 und viele weitere Wildtiere an.

Diese wären: Elefant, Büffel, Löwe, Nashorn, Leopard, Gepard und viele Antilopenarten. Als Wassertier bietet Ihnen der Park im Frühjahr von Südafrika noch den Wal an.

Die Wale besuchen die Küsten von Südafrika, weil sie hier in geschützten Buchten ihre Kälber gebären. Eine Walbeobachtung ist an allen Küsten von Süafrika möglich, wobei wir Hermansu (150km von Kapstadt) und Plettenberg erwähnen möchten, weil hier eine Walbeobachtung aus nächster Nähe möglich ist. 

 
Bitte das Foto anklicken!
Südafrika Addopark Garden Route Addo Nationalpark
 Safaris auf der Garden Route Südafrika

Addo Nationalpark - Die Flora des Parkes

Der Addo Nationalpark bietet Ihnen nicht nur eine reiche Tierwelt an, sondern die Flora ist in diesem Gebiet auch wunderschön. In der Winterzeit vom Addopark können Sie die rotblühende Aloepflanzen bewundern, die sich der Landschaft fotoristisch einfügen. Im Frühjahr ist diese Region durch die regenreiche Winterzeit sehr grün und über 510 Pflanzenarten blühen und verzaubern die Landschaft. Viele Sträucher und Bäume sind im Park beheimatet, wobei der Speckbaum der wohl bekannteste ist, weil der die Hauptnahrung für die Elefanten darstellt. Weiter können Sie Vygies (Mesembryanthemum) und Pelargonien im Park entdecken. Falls Sie per Wanderung den Addo Nationalpark erkunden möchten, so bietet sich der 12 km lange Spekboom Trail an, der in 4 Stunden erwandert werden kann. In diesem Abschnitt sind keine Elefanten oder andere gefährliche Wildtiere vorhanden. Wer eine Wandersafari im Addo Nationalpark unternehmen möchte, sollte sich einfach bei der Parkbehörde melden und seine Wünsche äussern. Erfahrene Füher stehen Ihnen zu Verfügung, die Ihnen die Flora und Fauna dieses Gebietes erklären werden. 

Addo Nationalpark - Die Zukunft des Nationalparkes

Die Grenzen vom Addo Nationalpark werden bis 2010 stark vergrössert werden und den Küstenbereich vom Eastern Cape erreichen.

Der Nationalpark wird von 148.000 ha auf 270.000 ha erweitert Der Park wird bis zur Küste führen und mit 120.000 ha viele Land- und Seevögel beinhalten.

Neben dem Festland werden Schutzgebiete auf einigen vorgelagerten Inseln für Seevögel geschaffen.

Hier können unter Schutz der Parkbehörde viele Seevögel und Pingine beobachtet werden.

 
Bitte das Foto anklicken!
Garden Route Safaris Addo Nationalpark Südafrika Safari-Touren
Garden Route Touren Südafrika Safaris

Wenn die Grenzen des Addo Nationalparks erweitert sind, ist der Nationalpark das einzigste Naturreservat auf der Welt, der die Big 7 anbieten kann. Diese wären:

  • Elefanten
  • Büffel
  • Nashörner
  • Leoparden
  • Löwen
  • Weisse Haie
  • Wale

Insgesamt gesehen wird der Addo Nationalpark sich zum drittgrössten Nationalpark in Südafrika entwickeln und für viele Freunde der Wildtiere ein MUSS sein, diesen zu besuchen. Der weitere Vorteil des Addoparks ist auch die Tatsache, dass er ausserhalb der Malariazone liegt und für viele Besucher der Garden Route von Südafrika der Höhepunkt einer Safari von Kapstadt oder Johannesburg bedeutet.

Addo Nationalpark - Private Tierreservate in der Umgebung vom Addo Park

Im und am Addo Nationalpark sind auch einige private Naturreservate angeschlossen, die auf einen kleinen Raum die Big 5 anbieten. Sie bieten Luxusunterkünfte der Sonderklasse an. Einige Unterkünfte sind auf Holzpfählen gelagert, womit Sie von Ihrem Luxus-Safarizelt aus die Tierwelt schon am frühen Morgen beobachten können. Teilweise kommen die Elefantenherden direkt zu Ihrer Unterkunft und Sie können aus luftliger Höhe das Treiben der Elefanten oder andere Wildtiere erstklassig beobachten! Zu den Safariparks gehören:

  • Amakhala Game Reserve
  • Lalibela Game Reserve
  • Schotia Game Reserve
  • Shamwari Game Reserve

Falls Sie eine Unterkunft mit Safari buchen möchten, so schreiben Sie uns bitte an. Gerne senden wir Ihnen Preise und weitere Informationen über die privaten Tierreservate am Addo Nationalpark.

Addo Nationalpark Rundreisen mit dem Mietwagen

Viele Rundreisen lassen sich von Kapstadt, Johannesburg, Durban oder von Port Elizabeth aus gestalten. Falls wir Ihnen eine Selbstfahrer Mietwagenrundreise zusammen stellen sollen, so schreiben Sie uns einfach an. Dieser Service gehört mit zu unserem Mietwagengeschäft und ist mit keinen Kosten verbunden. Unsere Autovermietung in Kapstadt bietet Ihnen eine Vielzahl an Mietwagen an. Ob 4x4 Geländewagen, Reisemobile, Camper, verschiedene Wohnmobile oder normalen Mietwagen - Sie haben die Wahl.

Garden Route Safaris - Selbstfahrer

Gestalten Sie Ihre Garden Route Safari alleine und seien Sie Ihr eigener Reiseveranstalter und sparen durch uns viel Geld. Gerne senden wir Ihnen Informationen über eine Garden Route Safari zum Addo Nationalpark, die Ihnen auch Unterkünfte in Oudtshoorn, George, Knysna, Wilderness, Plettenberg Bay und in der Umgebung vom Addopark anbieten wird.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Ihr Ritztrade Team

Bitte klicken! Garden Route Unterkunft in Addo Nationalpark

 Garden Route Unterkunft Addo Nationalpark Unterkünfte Südafrika GardenRoute